Pfadfinderstamm Dom Helder Camara | Sinsheim – Rohrbach

Georgstag 2016 in Sinsheim

Der Georgstag ist nun bereits einige Tage her. Zeit für ein Fazit.

Dieses Jahr kam unserem Stamm die Ehre zuteil den Georgstag 2016, unter dem Jahresaktions-Motto der DPSG „H2O – Wasser Zählt“, auszurichten. Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der kleinen Kapelle in Rohrbach. Pfarrer Oser hielt die Predigt, einige Kinder zeigten den Versammelten wie viel Wasser in anderen Ländern pro Tag/Person verbraucht wurde und unsere Pfadi-Band sorgte für die musikalische Untermalung.

dpsg-sinsheim-rohrbach-2016-georgstag-002

Pfarrer Oser gab uns noch den Segen für den Tag mit und dann ging es auch schon los.

Die Wölflings- und Jupfistufen machten sich auf, um einer Armen Frau aus der Patsche zu helfen. Der Unternehmer „Herr Reichmann“ besitzt sämtliche Wasserressourcen  rund um Sinsheim. So verlangt er von den Bewohnern überteuerte Wasserrechnungen. Die Arme Frau kann diese nichtmehr bezahlen und so sollen die Pfadfinder ihr helfen, genügend Wasser aufzutreiben, um das Geschäft von „Herr Reichmann“ in die Knie zu zwingen. Dank dem Wetter gab es dann mehr Wasser als erwartet und so konnten wir die Wassersuche vorzeitig abbrechen. Der Armen Frau wurde mehr als geholfen, zum Dank gab es Duschgel und einen leckeren Donut aus der Küche.

Während die Wös und Jupfis der alten Dame halfen, hatten auch die Pfadis ein tolles Programm:

dpsg-sinsheim-rohrbach-2016-georgstag-008Es galt in fünf gemischten Gruppen möglichst viele Minispiel-Stationen abzulaufen und  Bonusmaterial für das Gruppen- Bobbycar zu ergattern. Die Gruppen konnten somit beispielsweise eine coole Quietscheenten-Kühlerfigur oder einen Boiler ergattern um später dem Bobbycar ein ausgefallenes Desing zu verpassen. Sei es mit Flügeln aus Pappe, Glitzerstaub, Hawaiiketten, und und und. Nach dem Pimpen wertete eine unabhängige  Jury mit Punkten von je 1-5 über das Aussehen der Bobbycars. Anschließen folgte natürlich noch die praktische Bewertung: Welches der aufgemotzten Rennboliden war das schnellste?!

Um dies herauszufinden starteten mehrere kleine Rennen auf der Strecke vor der Kapelle, um letztlich ein Siegerteam küren zu können. Die Punkte des Schönheitswettbewerbs und die des Rennens wurden addiert.

Am Ende stand das Team ‚Big Max‘ als Sieger fest und wurde kräftig gefeiert!

Der Tag neigte sich dem Ende, erschöpft aber glücklich machten sich die Wös, Jupfis und Pfadis auf den Heimweg. Rover, Leiter, Helfer und Co bereiteten sich jedoch noch auf das Abendprogramm vor.

Wie das Aussah, habt ihr sicher schon mitbekommen. Aber macht euch doch selbst einen Eindruck davon und schaut in unsere Bildergalerie…

 

Zum Abschluss bedanken wir uns nochmal bei allen Helfern:

  • Den Aufbauhelfern, für den Materialtransport und die Hilfe beim Aufbau und dem Herrichten der Kapelle.
  • Dem Küchenteam, für den geschmacklichen Hochgenuss zum Mittagessen. Klasse und Masse muss sich nicht ausschließen.
  • Pfarrer Oser, für die Durchführung des Gottesdienstes und der Predigt.
  • Den Bands, „Easy Living“ und „The Project“ für die fetzigen Songs zum Feiern.
  • Den Bevo’s, für den Pizza Gutschein. Wir werden es uns schmecken lassen.

 

Und auch Tausend Dank an alle feierlustigen, die abends gekommen sind und nochmal Stimmung gemacht haben. Wir haben gezeigt, dass der Bezirk Kurpfalz es auch ordentlich krachen lassen kann.

Alles in allem verbrachten rund 200 Pfadfinder in Sinsheim einen schönen Tag dem auch das Wetter keinen Abbruch tun konnte.